Hilfe beim Klima-, Natur- und Artenschutz Grebenstein im Landschaftspflegeverband

19.07.21

Grebenstein – Die Stadt Grebenstein wird dem neuen Landschaftspflegeverband Landkreis Kassel beitreten, der im Juni dieses Jahres gegründet wurde und in dem gleich mehrere Kommunen mitwirken wollten. Das haben die Stadtverordneten in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Im Vorstand des Landschaftspflegeverbandes sind die beteiligten Kommunen neben Vertretern der Landwirtschaft und des Naturschutzes paritätisch vertreten. Vorsitzender ist Landrat Andreas Siebert.

Als Kommune habe man noch Defizite in den Themenfeldern Klimaschutz, Naturschutz und Biodiversität, sagte Bürgermeister Danny Sutor, „dafür brauchen wir Expertise, die der Verband uns geben kann“.

Nach dem Motto „die Landschaftspflege gemeinsam gestalten“, begrüßte Lutz Seuthe (GsD) den Beitritt der Stadt zum neuen Verband. Mit dem Klimaschutz und der Begegnung des Artensterbens „kommt einiges auf uns zu“, sagte Matthias Roth (SPD). Vor diesem Hintergrund sei der Verbandsbeitrag von 500 Euro im Jahr angemessen.

Die Landschaftspflegeverbände werden vom Land finanziell gefördert. Der Verband im Landkreis Kassel ist inzwischen der elfte in Hessen, die Gründung weiterer wird aktuell vorbereitet. Im Landkreis Kassel sind mittlerweile über die Hälfte der Kommunen dabei.

Der Landschaftspflegeverband soll bei den unterschiedlichen Interessen der Landschaftsnutzer wie Landwirten, Jägern, Umweltschützern und Kommunen vermitteln. Seine Aufgabe besteht in der Beratung von Verwaltungen, Verbänden und Gremien zu naturschutzfachlichen Fragen jeglicher Art. Zudem soll er sich um die Beschaffung von Fördergeldern und die Unterstützung der Kommunen beim Flächenausgleich kümmern. geh